3D Röntgen bei der Implantatplanung

Die Platzierung von Implantaten erfordert von Dr. Med. dent Wolfgang Kühner eine sorgfältige individuelle Planung. Der Kiefer- und Knochenzustand des Patienten muss genauestens beurteilt werden und beim Setzen des Implantates dürfen die Nerven und Wurzeln der Nachbarzähne nicht verletzt werden. Position, Tiefe und Ausrichtung des Implantats müssen exakt stimmen. Nur so kann der später auf den Implantaten befestigte Zahnersatz dauerhaft und sicher halten.

Auch für Situationen, in denen es trotz größter Erfahrung, für Dr. med. dent. Wolfgang Kühner schwierig ist, den optimalen Sitz des Implantats im Kieferknochen zu bestimmen, ist die 3D Röntgenaufnahme äußerst hilfreich. Das kann z. B. der Fall sein, wenn zu wenig Kieferknochen vorhanden ist, die Position von Nachbarzähnen unvorteilhaft für die Implantation ist, oder der Verlauf sensibler Nervenbahnen nicht eindeutig ist. Dann ist die Verwendung herkömmlicher Röntgenbilder oder Bohrschablonen keine 100%ig sichere Lösung.

In unserer Frankfurter Praxis verfügen wir zusätzlich über die Möglichkeit der computerunterstützten 3D-Diagnostik und Planung. Für die Implantatplanung mit Hilfe der 3D-Computerbilder, werden zunächst Schichtröntgenaufnahmen, bei denen der Patient eine spezielle Schablone im Mund trägt, mit dem Computertomographen erstellt. Auf dieser Schablone sind Markierungen, die sich im Röntgenbild wiederfinden. Die Röntgendaten werden in den Computer eingelesen, es entsteht ein 3D-Abbild der Zahn- und Kieferverhältnisse, anhand dessen sich der optimale Sitz des Implantats, Position, Winkel und Tiefe bestimmen lässt.

Die gewonnenen Positionierungsdaten werden dann auf die Mund-Schablone übertragen, anschließend werden entsprechende Bohrhülsen eingearbeitet, die eine genaue, gewebeschonende Platzierung des Implantats, im richtigen Winkel und in der richtigen Tiefe, sicherstellen und die Gefahr von Beschädigungen der Zahnwurzeln, der Nachbarzähne oder von Nerven kann dadurch ausgeschlossen werden.

Mit der zusätzlichen Anwendung der 3D-Röntgentechnik haben wir unsere diagnostischen Möglichkeiten nach dem neuesten Stand der Wissenschaft optimiert.

[Gesamt:6    Durchschnitt: 5/5]