Folgen für das Zahnsystem und die Gesichtsästhetik

Zahnlücken im bleibenden Gebiss führen mit der Zeit zu Problemen. Sie haben negative Auswirkungen auf die Stabilität der verbliebenen Zähne auf dem Zahnbogen, isolierte Zähne haben keinen Kontakt zum Nachbarzahn, weshalb das gegenseitige Stützen beim Kauen und Abbeißen fehlt.

Folgen für das Zahnsystem und die Gesichtsästhetik
Frontzahnlücke im Oberkiefer [© petrrgoskov/fotolia.com]

Ein lückenhaftes Zahnsystem führt dazu, dass einzelne Zähne überlastet werden, da die Kaukräfte nach Zahnverlust auf weniger Zähne verteilt werden. Nachbarzähne können in die Zahnlücke kippen und Zähne des Gegenkiefers wachsen mehr aus dem Kieferknochen heraus, da ihnen der Gegenbiss fehlt.

Kieferknochen, der nicht mehr durch die Kaukräfte, die über den Zahn übertragen werden, belastet und stimuliert wird, bildet sich mit der Zeit zurück. Es kommt zum Knochenabbau . Bei zahnlosen Patienten führt dies auch zu Veränderungen des Gesichtsprofils. Mit dem Knochenschwund verliert das Mittelgesicht an Volumen – Nase und Kinn dominieren das Gesicht.

Instabilität des Zahnsystems führt oft auch zu veränderten Kaugewohnheiten, was darüber hinaus auch zu einer Fehlbelastung der Kiefergelenke beitragen kann.

Gerade im Frontzahnbereich (siehe obige Abbildung) spielt der ästhetische Aspekt eine wesentliche Rolle – wer möchte schon als Erwachsener mit einer Zahnlücke im Schneidezahnbereich unter die Leute gehen?

Ihr Frankfurter Zahnarzt empfiehlt Ihnen, Ihre Zahnlücke(n) möglichst schnell mit geeignetem Zahnersatz versorgen zu lassen. Unter anderem eignen sich Zahnimplantate hervorragend als Basis für eine qualitativ hochwertige Prothetik. Bitte sprechen Sie unser Team der Zahnarztpraxis Dr. Kühner in Frankfurt darauf an – wir beraten Sie gerne!

[Gesamt:7    Durchschnitt: 5/5]