Laser-unterstützte OP

Besonders im Bereich der Implantologie kann der Einsatz der Laser-Technik sinnvoll sein. Durch die Laser-unterstützte Implantatfreilegung nach der Einheilungsphase lässt sich die Weichgewebssituation optimieren, wobei die Keimbesiedlung im Bereich des inserierten Zahnimplantats deutlich reduziert werden kann.

Die Keimreduktion trägt wesentlich dazu bei, dass das Risiko einer Periimplantitis (Entzündung im Bereich des eingepflanzten Implantats) deutlich verringert werden kann.

Aufgrund dieser schonenden und blutungsarmen Vorgehensweise ist es Ihrem Frankfurter Implantologen in vielen Fällen möglich, die Versorgung des Implantats mit Zahnersatz sofort im Anschluss an die Freilegung durchzuführen. Darüber hinaus ist die Laser-geführte Operation eine geringe körperliche Belastung für die Patienten, wodurch Nebenwirkungen wie Schmerzen oder Schwellungen deutlich eingegrenzt werden können.

[Gesamt:7    Durchschnitt: 5/5]