Sinuslift

Der Sinuslift, auch Sinusbodenelevation genannt, wird durchgeführt, wenn das Knochenvolumen des Oberkiefers nicht ausreicht, um Implantate sicher aufzunehmen. Implantologen unterscheiden den lateralen (seitlichen) und den internen Sinuslift, auf die wir nachfolgend eingehen werden.

Die beiden chirurgischen Verfahren des Sinuslifts sind auf Forschungsergebnisse von TATUM 1977, BOYNE und JAMES 1980 sowie TATUM 1986 und SUMMERS 1994 zurückzuführen (*). Sie zählen beide zu den anerkannten und erprobten knochenchirurgischen Verfahren, die sicher zu einem Knochenaufbau in der Kieferhöhle beitragen.

Der interne Sinuslift zeichnet sich als minimalinvasives (gewebeschonendes) Verfahren aus. Der Eingriff wird in unserer Frankfurter Praxis in der Regel unter lokaler Betäubung durchgeführt. Mit speziellen Osteotomen (medizinische Instrumente, mit denen Knochen durchtrennt wird) wird zum einen der Implantatkanal gebohrt, wobei es gleichzeitig zu einer Verdichtung des ortsständigen Knochens kommt, zum anderen wird die Kieferhöhlenschleimhaut (Schneidersche Membran) vorsichtig angehoben. Der dadurch entstehende Spalt wird mit KEM gefüllt. Das Ganze findet im Zuge der Implantation statt. Implantologen müssen hier sehr darauf achten, dass die Schneidersche Membran zum Schutz der Kieferhöhle intakt bleibt.

Der laterale Sinuslift (siehe Abbildung) wird über ein seitlich präpariertes Knochenfenster durchgeführt, wobei auch hier auf eine gewebeschonende Vorgehensweise geachtet wird. Dargestellt ist ein Sinuslift vor einer Implantation von drei Zahnimplantaten, bei dem zunächst nach der Knochenpräparation und Anhebung der Schneiderschen Membran KEM eingebracht wird. Daraufhin wird eine Einheilungsphase abgewartet. Erst in einem zweiten Schritt werden die Implantate in den festen Knochen inseriert. Dies ist die zweiphasige Vorgehensweise des lateralen Sinuslifts. Bei der einphasigen hingegen wird das KEM während der Implantation eingebracht und das Knochenfenster wieder verschlossen. Es hängt von Ihrem Befund ab, welche Methode Dr. Kühner in Ihrem Fall anwenden wird.

Sinuslift
Zweiphasiger lateraler Sinuslift [©Piumadaquila/fotolia.com]
[Gesamt:7    Durchschnitt: 5/5]