Zahnlosigkeit

Kennen Sie das Problem? Ihre schlecht haftende Totalprothese verrutscht beim Reden und Lachen, was Sie sehr verunsichert? Abbeißen und Kauen sind auch kein Vergnügen mehr und Sie plagen schmerzende Druckstellen unter der Prothese? Herausnehmbare Vollprothesen werden häufig als störende Fremdkörper empfunden und belasten die Patienten. Sie kommen mit dem Wunsch nach besserem Prothesenhalt in unsere Frankfurter Praxis.

Die effektive Abhilfe Ihrer Probleme stellen implantatgetragene Vollprothesen dar! Die kleinen Schrauben aus Titan werden im Rahmen eines gewebeschonenden Eingriffs in unserer Frankfurter Praxis nach vorheriger Planung / Diagnostik und exakter Positionsbestimmung in den Kieferknochen eingesetzt, in den sie in der Folge sicher einheilen. Nach der Einheilungsphase werden die Zahnimplantate freigelegt, mit einem geeigneten Implantataufbau versehen, und die angefertigte Prothese wird fest mit den Implantatköpfen im Schlüssel-Schloss-Prinzip verbunden. Im Oberkiefer bedeutet dies darüber hinaus: Gaumenfreiheit! Ihre Haftcreme hat ausgedient!

Kraftvolles Zubeißen und ein unbeschwertes Reden und Lachen sind die Folge! Ihre Lebensqualität und Ihre Selbstsicherheit im Umgang mit anderen Menschen erleben eine deutliche Verbesserung, denn die implantatgestützten Prothesen werden von einem stabilen Fundament getragen und fühlen sich an wie Ihre eigenen Zähne. Im nachfolgenden Beispiel wird die Prothese von sechs Implantaten getragen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, vier Zahnimplantate in den Unterkiefer einzubringen, die über einen Steg verbunden und somit stabilisiert sind. Darauf wird dann die Prothese angebracht.

Auf Wunsch oder bei entsprechender Indikation (Heilanzeige) führen wir die implantologischen Behandlungen auch in Vollnarkose durch. Bitte sprechen Sie uns darauf an!

Zahnlosigkeit
Implantatgetragene Prothese im Unterkiefer [© Vlad Kochelaevskly/fotolia.com]
[Gesamt:8    Durchschnitt: 4.9/5]